Für Familien Pflege Jobs

24 Stunden Pflegekräfte aus Polen

Die von uns vermittelten Pflegekräfte aus Polen sind sogenannte 24 Stunden Pflegekräfte. Das heißt, sie leben rund um die Uhr mit im Haushalt ihrer Patienten und stellen somit eine individuelle und lückenlose Betreuung sicher. Voraussetzung für einen Einsatz ist daher ein eigenes Zimmer für die polnische Betreuungskraft.

Alle von uns vermittelten Pflegekräfte erhalten ein gültiges A1 Formular zur Bescheinigung der Arbeitserlaubnis in Deutschland und sind sozialversichert.

Vermittlung von Pflegekräften aus Polen

  • deutschsprachige Betreuungskräfte
  • schnelle Anreise
  • bezahlbar und legal
  • Einsatzdauer bereits ab 14 Tagen
  • mehr als 10 Jahre Erfahrung in der Vermittlung

Unverbindlich beraten lassen!

Nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf

Wir melden uns umgehend bei Ihnen

Liebevolle Unterstützung daheim

In Deutschland entscheiden sich immer mehr Familien dafür, ihre pflegebedürftigen Angehörigen zuhause pflegen zu lassen anstatt sie in ein Pflegeheim zu geben. Unterstützt werden sie dabei häufig von polnischen Pflegekräften. Diese werden in der Regel von einem polnischen Pflegedienst entsandt. Da auch Polen zur EU gehört, dürfen polnische Pflegerinnen bis zu 24 Monate am Stück in Deutschland arbeiten.

Wir von der Sofiapflege arbeiten bereits seit vielen Jahren mit polnischen Agenturen zusammen und haben langjährige Partnerfirmen in Polen. Viele Polen sprechen ausgezeichnet Deutsch und haben bereits Erfahrung durch frühere Pflegeeinsätze in Deutschland.

Was kostet eine polnische Betreuungskraft?

Wir berechnen die monatlichen Kosten für eine polnische Betreuungskraft individuell. Die Kosten sind abhängig von den Qualifikationen der Betreuungskräfte (Deutschkenntnisse, Führerschein, Pflegeerfahrung), Einsatzart sowie dem Zustand der zu betreuenden Person (Mobilität, Demenz, etc.).

Der praktische Pflege Online Rechner nennt Ihnen die genauen monatlichen Kosten.

Anreise der polnischen Betreuungskräfte

Die polnischen Betreuungskräfte haben eine verhältnismäßig kurze Anreise. In der Regel reisen sie mit einem Fernbus innerhalb weniger Stunden in Deutschland an.

Die Reisekosten betragen zwischen 80 - 110 EUR.

Die Sofiapflege beschäftig einen eigenen Fahrer, der die polnischen Damen und Herren am Busbahnhof abholt und direkt zu Ihnen nach Hause bringt.

Dauer des Pflegeeinsatzes

Bei uns bestimmen Sie selbst die Dauer des Betreuungseinsatzes. Neben der unbefristeten und dauerhaften Betreuung übernehmen wir auch Kurzeinsätze im Rahmen der Verhinderungspflege.
Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn Sie als pflegender Angehörige verreisen möchten oder selbst wegen Krankheit ausfallen. Ihr pflegebedürftiger Angehöriger genießt dann weiterhin die Annehmlichkeiten seiner gewohnten Umgebung und kann somit den Umzug in die Kurzzeitpflege vermeiden.

Wir sind Ihnen gerne behilflich bei der Antragstellung auf Verhinderungspflege bei Ihrer Pflegekasse. Ein entsprechendes Formular finden Sie in unserem Download-Bereich als PDF-Vorlage.

Sie haben die Wahl

Wir suchen Ihre polnische Haushaltshilfe oder Betreuungskraft nach den Angaben, die Sie im Fragebogen angeben. Als Ergebnis präsentieren wir Ihnen dazu passende Personalvorschläge. Sie haben nun die Möglichkeit zu entscheiden, welche der vorgeschlagenen Betreuungskräfte für Sie in Frage kommt.

Legal und fair bezahlt

Alle Betreuungskräfte und Haushaltshilfen aus Polen werden nach deutschem Mindestlohn gezahlt und erhalten ausreichend Freizeittage vertraglich zugesichert. Sie sind während des gesamten Einsatzes in Deutschland angemeldet und vollständig sozialversichert.

Alle durch die Sofiapflege vermittelten Betreuungskräfte und Haushaltshilfen erhalten die für eine legale und sichere Entsendung notwendigen Dokumente.

  • Entsendebescheinigung A1
  • Europäische Gesundheitskarte

So erkennen Sie eine seriöse Vermittlungsagentur für polnische Pflegekräfte

Wir haben eine Checkliste für Sie vorbereitet, damit Sie sich bei Abschluss eines Vertrages sicher sein können, dass Sie sich für eine ehrliche Pflegeagentur entscheiden.
Die Checkliste für Vermittlungsagenturen finden Sie unter diesem Link.

Legale Beschäftigung einer Pflegerin aus Polen

"Eine Polin für die Oma" ist bereits in den gängigen deutschen Sprachgebrauch übergegangen. Tatsächlich waren es in der Vergangenheit nahezu ausschließlich Pflegerinnen aus Polen, die in Deutschland als Haushaltshilfe oder Betreuungskraft in häuslicher Gemeinschaft gearbeitet haben. Laut statistischem Bundesamt waren es im Jahr 2013 ca. 400.000 Betreuungskräfte, die in Deutschland Pflege und Betreuung übernommen haben. Die meisten von Ihnen haben allerdings weder eine Arbeitserlaubnis noch einen gültigen Arbeitsvertrag.

Oft werden die Namen und Kontaktdaten der polnischen Pflegerinnen innerhalb des Bekanntenkreises weitergereicht und so entsteht ein Pflege-Netzwerk außerhalb der Legalität. Dabei ist Schwarzarbeit kein Kavaliersdelikt und wird mit hohen Strafen für die involvierten deutschen Familien belegt. Auch die Pflegerin aus Polen hat weder einen Versicherungsschutz noch eine Rentenvorsorge für ihr Alter. Auch gibt es immer noch viele Fälle in denen das finanzielle Abhängigkeitsverhältnis, in dem sich eine polnische Pflegerin befindet, ausgenutzt wird.

Wie Sie eine Pflegerin aus Polen legal und fair beschäftigen, lesen Sie in unserem Pflegeratgeber. Sollten Sie noch Fragen zu diesem Thema haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Pflegepersonal und Haushaltshilfen aus Polen

Die Sofiapflege hat langjährige Kooperationspartner in Polen, die Betreuungskräfte und 24 Stunden Pflegekräfte nach Deutschland vermitteln.

Traditionell arbeiten viele Polen im Ausland, besonders viele von ihnen leben und arbeiten in Deutschland. Früher waren viele polnische Gastarbeiter in den Zechen im Ruhrgebiet als Bergarbeiter tätig, heute verlagert sich das Tätigkeitsgebiet eher in den Dienstleistungsbereich.

Polen hat eine gemeinsame Grenze und eine eng verbundene Vergangenheit mit Deutschland. Tatsächlich wird auch heute noch in vielen polnischen Schulen Deutsch als Wahlfach angeboten und die meisten Polen haben gute Kenntnisse der deutschen Sprache.

Polen besticht durch seine landschaftlichen Reizen, die sich nicht nur an der Ostküste präsentieren. Auch das Inland mit den historischen Städten wie zum Beispiel Krakau oder Danzig zieht sehr viele Touristen an.

 

 

Landeskunde Polen

  • Landesfläche: 312 683 qkm
  • Bevölkerungszahl: 38,53 (Mio.) Einwohner
  • Hauptstadt: Warschau 
  • Zeitzone: Die Zeitdifferenz beträgt im Winter als auch im Sommer 0 h.
  • Amtssprache: Polnisch
  • Währung: 1 Zloty = 100 Groszy
  • EU Mitglied: seit 2004
  • Internationale Telefonvorwahl: +48
  • Nachbarländer: Russland, Deutschland, Ukraine, Litauen, Tschechien, Weissrussland, Slowakei
  • Interessante Reiseziele: Krakau, Warschau, Breslau, Danzig, Ponische Küste

Polnische Küche

Polnische Betreuungskräfte und Haushaltshilfen kochen gerne Gerichte, die auch in Deutschland, Ungarn oder Österreich auf den Tisch kommen. Der skandinavische Einfluss ist in einigen Gerichten der polnischen Esskultur deutlich bemerkbar. In Polen isst man gerne abwechslungsreich. Kombiniert werden Gerichte wie Schweinshaxen mit Kraut, oder Rinderrouladen mit Knödeln, gerne mit diversen Kräuter- und Pilzsuppen, sowie köstlichen Nachspeisen.

Generell hält die polnische Küche ein abwechslungsreiches Repertoire an interessanten Zubereitungsarten und Gerichten bereit. Eine gesunde Verkostung der zu betreuenden Personen im Alter ist durch unsere polnischen Haushaltshilfen in jedem Fall sichergestellt. 

Landestypische Gerichte

Bigos: Geschmorter Eintopf aus Sauerkraut und Weißkohl, mit verschiedenen Fleisch- und Wurstsorten. Weitere Zutaten sind Waldpilze, Möhren, Gewürzen und Kräuter.

Pierogi: Handgeformte, runde Teigtäschchen mit verschiedensten Füllungen.

Barszcz: Aus leicht vergorener Rotebeete, wird eine klare Suppe mit leuchtend roter Farbe zubereitet.

Zur: Leicht säuerliche Mehlsuppe aus Eiern, Kartöffelchen, Wurst, Knoblauch und Gewürzen.

Zrazy: Angeschmorte Rinderrouladen, gefüllt mit Essiggurken, Zwiebeln, Speck und Gewürzen.

Golabki: Krautwickel gefüllt mit Reis in Tomaten oder Pilzrahmsoße.

Flaki: Ähnlich dem sächsischen Fleckeneintopf. Besteht aus Kutteln, Karotten, Sellerie, Zwiebeln, an Muskat und leicht scharfen Gewürzen.

Sernik: Käsekuchen, mit Frischkäse und Schokoglasur.

Kulebiak: Ostpolnische Hefeklöße mit Beeren, Kompott oder frischen Früchten und Eis serviert.

Plegusek: Rührkuchen mit zarter Mohnfüllung bedeckt mit Puderzucker oder einer leichten Glasur.

Pty?: Polnische Variante der klassischen Windbeutel. Wird auch gerne in zahlreichen Blätterteigvarianten zubereitet.

 

Pflegepersonal aus weiteren osteuropäischen Ländern

Bewerbung als Betreuungskraft

Bewerbung Pflegekräfte

aplikuj teraz

Ihr Ansprechpartner


Ihr Ansprechpartner
Anika Penn

Information & Beratung
07152/33899-0
penn@sofiapflege.de

Ich freue mich auf Ihre Nachricht!


Sofiapflege GmbH & Co. KG
Berlinerstr. 31
71229 Leonberg

Ihr Ansprechpartner


Ihr Ansprechpartner
Anika Penn

Information & Beratung
07152/33899-0
penn@sofiapflege.de

Ich freue mich auf Ihre Nachricht!


Sofiapflege GmbH & Co. KG
Berlinerstr. 31
71229 Leonberg

Stiftungwarentest