Für Familien Pflege Jobs

Pflegeblog - Daheim bei unseren Kunden

Da hat mich doch der Schlag getroffen! Selma Hablizel

 

Jeder kennt diese Redewendung oder hat sie vielleicht auch schon ausgesprochen. Der Schlag  gilt redensartlich als besonders schnelle Bewegung - daher auch Bildungen wie Blitzschlag oder Hufschlag: etwas, das unvorhergesehen geschieht und uns überrascht, fassungslos macht oder entsetzt. So auch ein Schlaganfall: es passiert völlig unerwartet und verändert das Leben von einem Moment zum anderen nachhaltig. Nicht nur das eigene Leben, sondern auch das der Angehörigen und des ganzen persönlichen Umfeldes. Vielfach ist ein Schlaganfall tödlich, rund ein Fünftel
(20 Prozent) aller Hirnschlag-Patienten stirbt innerhalb des ersten Monats. Im Laufe des ersten Jahres sterben mehr als 37 Prozent der Betroffenen. Insgesamt ist der Schlaganfall nach Herz- und Krebserkrankungen die dritthäufigste Todesursache in Deutschland. 

 

weiterlesen


Humor ist, wenn man trotzdem lacht: Lore Jetter

 

Wenn von häuslicher Pflege die Rede ist, weiß Frau Lore Jetter, geb. 1925, ganz genau, wovon man spricht. Sie selbst hat ihre Mutter jahrelang und bis ans Ende ihrer Tage gepflegt. Kaum jemand kann ermessen, wieviel zusätzliche Belastung und Kraft dies erfordert: neben dem eigenen Haushalt mit Kindern und dem eigenen Geschäft, eine pflegebedürftige Person zu umsorgen und obendrein noch einen zweiten Haushalt zu führen.

 

weiterlesen


Ungebrochener Lebensmut: Herbert Hohl

 

Als Herr Hohl im letzten Mai um einen Beratungstermin mit der Sofiapflege bat, war sein Vater sterbenskrank. Herr Hohl hatte sich während eines Krankenhausaufenthaltes eine schwere Lungenentzündung zugezogen und war dermaßen geschwächt, dass er ohne Hilfe das Bett nicht mehr verlassen konnte und auf den Rollstuhl angewiesen war. Er befand sich zu dem Zeitpunkt noch in einer Rehaklinik und der Entlassungstag nahte. Eine Pflege innerhalb der Familie war durch die Berufstätigkeit seiner Söhne und Schwiegertöchter nicht möglich, ein Platz im Pflegeheim war für die Familie allerdings auch undenkbar!

 

weiterlesen


Ein erfülltes Leben in Öschelbronn! Trude & Reinhard Schulze

 

Im März 2014 habe ich mich mit einer Familie verabredet, die bereits seit Ende 2012 bei uns Kunde ist. Es ist ein sonniger Frühlingstag und ich fahre durch malerisches Hügelland und idyllische Dörfer nach Niefern, einem kleinen Anhängsel der etwas abgelegenen Ortschaft Öschelbronn.

 

weiterlesen


Gesucht und gefunden - Barbara Menningen

 

Beim Beratungsgespräch Anfang dieses Jahres bei Frau Barbara Menningen zu Hause, hatte sie deutliche Wünsche: Ihre neue Betreuungskraft sollte aus Polen kommen, da sie selbst in Niederschlesien geboren ist. Weiblich und erfahren sollte sie sein, über gute Deutschkenntnisse und einen Führerschein verfügen und auf jeden Fall Nichtraucherin.

 

weiterlesen


Man muss noch Ziele haben: Christine & Vincent Kirchner

 

Heute besuche ich das verwinkelte, mittelalterliche Städtchen Weil der Stadt. Mein Weg führt mich zunächst durch die Straße „An der Wolldecke“ und ich muss ein wenig über diesen Namen schmunzeln. Später werde ich über den Namen mehr erfahren. In einer schmalen Altstadtgasse finde ich das hübsche, alte Haus der Familie Kirchner. Ich steige mit Linoleum ausgelegte, knarrende Holzstufen hinauf in das Dachgeschoss, wo mich die Tochter Frau Fixar empfängt...

 

weiterlesen


Zwei, die sich nicht unterkriegen lassen: Elke & Peter Olbrich

 

Die Gesichter der Pflege und Betreuung in Deutschland sind facettenreich. Oft sind es die finanziellen Gesichtspunkte,  die über eine optimale Versorgung der Angehörigen mit entscheiden. So ging es auch Frau Elke Olbrich...

 

weiterlesen


Stiftungwarentest