Für Familien Pflege Jobs

12 gute Gründe, eine häusliche Betreuungskraft für Ihre Eltern zu suchen

Inhalte des Beitrags

Ihre Eltern werden allmählich älter und benötigen Hilfe im Alltag oder leiden an einer beginnenden Demenz? Wir nennen Ihnen 12 gute Gründe, warum Sie sich für eine 24 Stunden Haushaltshilfe aus Osteuropa entscheiden sollten.

1. Weniger Sorgen

Machen Sie sich auch oft Sorgen, wenn Ihre Eltern nicht ans Telefon gehen?

Und Sie selbst wohnen weit entfernt? Eine häusliche Pflegekraft ist auch mobil erreichbar und kann Ihnen genau sagen, wo Ihre Angehörigen sich gerade befinden und wie es ihnen geht.

 

2. Belebter Alltag

Das größte Problem vieler älterer Menschen ist die Einsamkeit. Die Familie lebt weit weg und/oder hat wenig Zeit. Freunde werden weniger und außerhäusliche Aktivitäten lassen durch eingeschränkte Mobilität nach. Eine liebevolle und engagierte Betreuerin dagegen ist ständig verfügbar und kann zu einer freundschaftlichen Alltags-Begleiterin werden.

 

3. Mehr Zeit für Sie

Wenn Ihre Eltern eine ständige Betreuerin haben, verschafft das auch Ihnen selbst wieder mehr Zeit. Sie können sich wieder Ihren Kindern, Ihren Hobbies und Ihrem Job widmen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, weil Sie eigentlich für Ihre Mutter einkaufen gehen sollten.

 

4. Quality Time

Wenn Sie Ihre Eltern besuchen, müssen Sie nicht Wäsche waschen, die Küche aufräumen oder staubsaugen. Das hat nämlich alles schon die Betreuungskraft erledigt. Sie können sich jetzt in Ruhe Ihren Eltern widmen.

 

5. Kein ungeliebtes Pflegeheim

Fast alle alten Menschen haben den Wunsch, in ihren eigenen vier Wänden zu bleiben.

Die Angst vor einem Umzug in ein Pflegeheim ist groß. Zusammen mit einer Pflegekraft können auch hilfsbedürftige oder demente Menschen weiterhin in der gewohnten Umgebung verbleiben.

 

6. Veränderungen halten jung

Eine osteuropäische Pflegekraft wohnt mit im Haushalt und nimmt am Alltag teil. Das bringt Leben ins Haus, aber auch Änderungen in den gewohnten Abläufen. Ihre Eltern müssen sich nochmal an etwas Neues gewöhnen – das hält fit und geistig wach!

 

7. Geteilte Aufmerksamkeit

Ihre Mutter und/oder Vater haben einen neuen Gesprächspartner. Nun stehen Sie als Ansprechpartner nicht mehr alleine im Fokus und können wieder durchatmen.

 

 

8. Weniger Konfliktpotenzial mit Ihren Geschwistern

Die gemeinsame Pflege von Eltern ist für Geschwister häufig konfliktreich. Immer hat einer das Gefühl mehr zu geben als die anderen. Wenn die Alltagspflichten von einer Haushaltshilfe übernommen werden, entfällt dieses Streitthema.

 

9. Sie schonen Ihre Gesundheit

Die ständige Pflege von hilfsbedürftigen Angehörigen strengt körperlich enorm an. Als Laie hebt man häufig mit der falschen Technik oder verzichtet aus Nichtkenntnis auf entsprechende Hilfsmittel. Eine qualifizierte und erfahrene Betreuerin ist die beste Wahl für die häusliche Pflege.

 

10. Sie schonen Ihre Nerven

Häusliche Pflege von Angehörigen, besonders wenn diese an Demenz erkrankt sind, geht unbestritten an Ihre Substanz. Genießen Sie lieber die schönen Momente mit Ihren Liebsten, überlassen Sie den anstrengenden Pflegealltag einer Betreuungskraft.

 

11. Weniger Kosten

Eine Unterbringung im Pflegeheim ist in der Regel deutlich teurer als die häusliche Betreuung durch eine osteuropäische Pflegekraft.

 

12. Die Endlichkeit des Seins

Der Prozess des Alterns erfolgt meist schleichend. Wenn Sie und Ihre Eltern sich für eine häusliche Betreuung entschieden haben, haben Sie wahrscheinlich gemeinsam viele Gespräche über dieses Thema geführt. Und Sie erkennen, dass Sie nicht mehr unendlich viel Zeit mit Ihren Eltern verbringen werden. Eine wichtige Erkenntnis….


Stiftungwarentest