Für Familien Pflege Jobs

Pflegebedürftigen die Heimunterbringung ersparen

Wenn Jemand pflegebedürftig wird gibt es verschiedene Möglichkeiten der Betreuung. Die meisten werden zu Hause gepflegt von einem Angehörigen und oft auch mithilfe eines ambulanten Pflegedienstes. Ein anderer Teil der Pflegebedürftigen wird stationär in einem Heim gepflegt. Für den Teil, der zu Hause gepflegt wird gibt es als Alternative die 24-Stunden-Betreuung, welche Angehörige entlastet und ambulante Pflegedienste bei ihrer Arbeit ergänzt.

Ein plötzlicher Pflegefall überfordert oft Angehörige

Wenn ein Familienangehöriger zum Pflegefall wird, stehen viele Familien vor einer großen Herausforderung: Sie wünschen sich einerseits eine liebevolle und fürsorgliche Betreuung für den Bedürftigen, sind aber meist in ihren eigenen Alltag stark eingebunden: Nur selten ist es problemlos möglich, dass ein Angehöriger die 24 Stunden Pflege übernimmt und sich Tag und Nacht um die Bedürfnisse des zu Pflegenden kümmert.

 

 

 

Ambulante Pflegedienste haben nicht genug Zeit für die Pflege

Ambulante Pflegekräftige entlasten zwar, sind jedoch auch kaum eine Dauerlösung: Sie kommen nur kurz ins Haus und überlassen den Großteil des Pflegeaufwandes doch den Angehörigen. Sie übernehmen die medizinische Versorgung, wie Wundversorgung und Tablettengabe, aber sind vor allem nachts nicht da,wo oft auch Hilfe benötigt wird.

 

 

Ein Heim ist keine vertraute Umgebung

Die Unterbringung im Heim ist eine Lösung, die sich nur die wenigsten für ihre pflegebedürftigen Angehörigen vorstellen können und wollen. Die eigene Mutter muss aus ihren vertrauten vier Wänden in ein Heim ziehen - dies wollen nur selten die Pflegebedürftigen selbst noch die Kinder. Neue Umgebungen und neue Abläufe sind schwierig für ältere Personen und stoßen oft auf Ablehnung und erschweren die Pflege. Auf der anderen Seite bietet das Heim eine 24-Stunden-Pflege. Es ist immer Jemand dafür die Versorgung der Pflegebedürftigen.

 

 

Die Lösung - eine 24 Stunden Pflege?

Eine 24 Stunden Pflege stellt eine ideale Alternative dar: Mit einer entsprechend ausgebildeten Fachkraft, die mit im Haushalt des Pflegebedürftigen wohnt, ist die Betreuung und Versorgung dessen rund um die Uhr gesichert. Zugleich besteht weiterhin die Möglichkeit, dass der zu Pflegende in seiner gewohnten Umgebung verbleiben kann – und zumindest einen Teil seiner Selbständigkeit und Unabhängigkeit damit erhält.

Die 24-Stunden-Pflege entlastet Angehörige

Eine 24 Stunden Pflege entlastet Angehörige stark. Sie können sich weiterhin um ihre alltäglichen Verpflichtungen wie Arbeit oder Kinder kümmern, ohne den Pflegebedürftigen schlechten Gewissens „abgeschoben“ ins Heim oder unzureichend versorgt zu wissen.

Betreuungsform ist für verschiedene Alterserscheinungen geeignet

Mit der 24 Stunden Pflege dürfen auch Menschen, die in ihren Handlungen und Kompetenzen eingeschränkt sind, in den eigenen vier Wänden alt werden: Eben so, wie man sich seinen Lebensabend vorstellt. Sogar bei Demenz, Alzheimer und anderen gesundheitlichen Einschränkungen kommt der 24 Stunden Pflegedienst in Frage und stellt die persönliche und angenehme Alternative zur externen Unterbringung dar. 

 

 

 

Lassen Sie sich einfach unverbindlich von uns beraten!

Die Sofiapflege kümmert sich um die professionelle Vermittlung passender Fachkräfte für die 24 Stunden Pflege: Gut ausgebildetes Personal aus Osteuropa, das deutsche Sprachkenntnisse und viel berufliche Erfahrung mitbringt, kümmert sich liebevoll und kompetent um pflegebedürftige ältere Menschen.

© Sofiapflege GmbH