Checkliste: Wie finanziere ich die häusliche Pflege

Seit Januar 2017 gibt es durch das Pflegestärkegesetz II keine drei Pflegestufen mehr, sondern fünf Pflegegrade. Durch die Erweiterung der drei Stufen auf fünf Grade haben sich die Leistungen geändert. Einige pflegebedürftige Menschen bekommen nun mehr Leistungen zugesprochen als zuvor. Welche Leistungen dies sind und in welcher Höhe sie beantragt werden können, hat Ihnen die Sofiapflege im Folgenden aufgelistet:
 

  • Pflegegeld -  Monatliches Pflegegeld pro Pflegegrad (Pflegegrad 1 erhält kein Pflegegeld)

  • Pflegesachleistungen - Monatliche Leistung pro Pflegegrad (Pflegegrad 1 erhält keine Leistungen)

  • Entlastungsbetrag (Monatliche Leistung für alle Pflegegrade: 125,00 €)

  • Verhinderungspflege (ab Pflegegrad 2), Jährlich bis zu 1.612,00 €

  • Kurzeitpflege (ab Pflegegrad 2), Jährlich bis zu 1.612,00 €

  • Tages- und Nachtpflege - Monatliche Leistung ab Pflegegrad 2

  • Pflegehilfsmittel - 40,00 € monatlich für alle Pflegegrade

  • Wohnumfeldverbesserungen - Bis zu 4.000 €

  • Steuervorteile Haushaltsnahe Dienstleistungen können mit bis zu 4.000 € angerechnet werden.

 

Die Checkliste können Sie gerne in unserem Download Center herunterladen.

Bei allen Fragen bezüglich der Leistungen aus der Pflegeversicherung, können Sie sich jederzeit an die Kundenberater Ihrer Krankenkasse wenden.

Gerne senden wir Ihnen außerdem unsere ausführliche Broschüre „Das ändert sich in der Pflegeversicherung ab 2017“ zu, die Sie bei Ihrer Kundenbetreuerin der Sofiapflege bestellen können.

 

Hier eine Übersicht der Leistungen nach Pflegegraden:

 Wie Sie Leistungen der Krankenkasse kombinieren können und welche Kosten auf Sie zu kommen bei einer 24 Stunden Betreuung, können Sie hier nachlesen.

 

 

Ihr Ansprechpartner


Ihr Ansprechpartner
Eduard Esau

Information & Beratung
07152/33899- 138
info@sofiapflege.de

Ich freue mich auf Ihre Nachricht!

 

 


Sofiapflege GmbH & Co. KG
Berlinerstr. 31
71229 Leonberg

Stiftungwarentest