Für Familien Pflege Jobs

Betreuung im Pflegefall

Pflegebedürftige Menschen, vor allem in den Pflegegraden 1,2 und 3 werden in Deutschland größtenteils von Angehörigen oder anderen nahe stehenden Personen zu Hause betreut. Ist dies nicht oder zumindest nicht vollständig möglich, ergänzen oder übernehmen sog. ambulante Pflegedienste die Fürsorge. Diese Art der Pflege wird in der Umgangssprache als ambulante oder häusliche Pflege bezeichnet, da die pflegebedürftige Person in ihrem Wohnumfeld von einer Pflegekraft oder Haushaltshilfe betreut wird. Ist die Betreuung im heimischen Umfeld nicht mehr möglich, besteht die Möglichkeit, sich in stationäre Pflege zu begeben. Hierbei wird die zu pflegende Person in einer speziellen Einrichtung, wie z.B. in einem Krankenhaus oder einem Pflegeheim untergebracht, um sich dort von spezialisiertem Pflegepersonal versorgen zu lassen1. Die Variante der ambulanten Pflege wird i.d.R. der stationären Pflege vorgezogen.
 
____________________________________
1 Vgl.: Brandenburg, Huneke (2006), S.6 ff
2 Vgl.: Statistisches Bundesamt (2008), Pflegestatistik 2007,S. 5

Bedarfsermittlung

Pflegeratgeber

Jetzt kostenfrei Ihren Ratgeber beantragen
Stiftungwarentest