Für Familien Pflege Jobs

Anzahl Pflegebedürftiger Personen in Deutschland

Derzeit gibt es 2,9 Millionen pflegebedürftige Menschen in Deutschland

Laut der Pflegestatistik 2015 des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden sind in der Bundesrepublik Deutschland derzeit 2,9 Millionen Menschen nicht mehr fähig, ihren Alltag selbst zu bestreiten. Fast dreiviertel davon (73%) werden zu Hause versorgt. Die Mehrheit der pflegebedürftigen Menschen sind Frauen (64%). 83% sind 65 Jahre und älter, 37% sogar 85 Jahre und älter.

1385000 der Pflegebedürftigen, die Zuhause gepflegt werden, erhalten Pflegegeld und werden nur durch ihre Angehörigen betreut. Weitere 692000 Pflegebedürftige lebten ebenfalls in Privathaushalten. Bei ihnen erfolgte die Pflege allerdings zusammen mit einem ambulanten Pflegedienst. 27%  werden in Pflegeheimen vollstationär betreut. (siehe Grafik 1)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Immer mehr Menschen werden zu Hause gepflegt

Von den 2,9 Millionen Pflegebedürftigen wies ein Drittel (42%) auch eine erheblich eingeschränkte Alltagskompetenz auf. Bei weiteren 180 000 Personen lag keine Pflegebedürftigkeit vor, aber eine eingeschränkte Alltagskompetenz (Statistisches Bundesamt, 2015)

Die Anzahl der reinen Pflegegeldempfänger, Personen die durch ihre Angehörigen gepflegt werden, nahm um 11,1% zu. Bei der Pflege zu Hause ergibt sich somit ein Anstieg von 11,6%. Die Zahl der Pflegebedürftigen insgesamt nahm um 8,9% zu. Bei den Pflegestufen nahm besonders die Anzahl der Pflegebedürftigen der Pflegestufe I zu. (Statistisches Bundesamt, 2015) Das bedeutet das immer mehr Menschen ihren Alltag nicht mehr alleine bewältigen können und auf Hilfe angewiesen sind.

Im Vergleich zu 2001 ist die Anzahl der in Heimen vollstationär versorgten Pflegebedürftigen um 32,4% gesteigen, bei denen durch ambulante Pflegedienste um 59,3%. Bei der Anzahl der zu Hause gepflegten Personen ist die Anzahl um 44,7% gestiegen. (siehe Grafik 2) Im Schnitt betreut ein ambulanter Pflegedienst 52 Pflegebedürftige. Der Arbeitsschwerpunkt liegt dabei auf der Grundpflege (Statistisches Bundesamt, 2015)

 

 

In einem Pflegeheim werden bis zu 63 Personen gepflegt

Mit zunehmendem Alter sind Menschen in der Regel eher pflegebedürftig. Während bei den 70- bis unter 75-Jährigen "nur" jeder Zwanzigste (5%) pflegebedürftig war, wurde für die ab 90-Jährigen die höchste Pflegequote ermittelt (66%). Auffallend ist, dass Frauen ab dem circa achtzigsten Lebensjahr eine deutlich höhere Pflegequote aufweisen als Männer dieser Altersgruppen. Dies kann unter anderem an demografischen Aspekten liegen. Ältere Frauen leben häufiger alleine. Bei Pflegebedarf kann schneller die Notwendigkeit bestehen, einen Antrag auf Leistungen zu stellen, während Männer in diesem Alter zuerst von ihren Frauen versorgt werden. (Statistisches Bundesamt, 2015)

Im Altersheim werden hauptsächlich ältere Menschen betreut, bei denen keine Pflegestufe vorliegt. Im Schnitt betreute ein Pflegeheim 63 Pflegebedürftige. Die meisten Heime boten vollstationäre Dauerpflege an. Das Angebot der anderen Heime setzt sich entweder aus Kurzzeitpflege und/oder Tages- und Nachtpflege zusammen. Von 2013 bis 2015 erhielten 24 200 Pflegebedürftige Kurzzeitpflege, 73 800 Tagespflege und nur 42 Nachtpflege. (Statistisches Bundesamt, 2015) Dies liegt wahrscheinlich daran, dass viele Einrichtungen keine Nachtpflege anbieten. (Siehe Grafik 3) Im Durchschnitt kostet eine vollstationäre Pflege mit Unterkunft und Verpflegung rund 3165 Euro. Gegenüber 2013 ist die Zahl der Heime um 4,3% gestiegen. Besonders an Bedeutung gewinnen 1-Bett-Zimmer. (Statistisches Bundesamt, 2015)

Demografischer Wandel verlangt Ausbau häuslicher und ambulanter Pflege

In Zukunft wird die Zahl pflegebedürftiger Menschen in Deutschland kontinuierlich ansteigen, wenn auch regional in unterschiedlichem Ausmaß. Dabei ist schon heute zu erwarten, dass die Versorgung mit Heimplätzen sowie die professionelle Pflege dieser Entwicklung nicht Stand halten können. Um große Versorgungslücken zu vermeiden, muss die Betreuung durch Angehörige stabilisiert und die ambulante Versorgung ausgebaut werden. (demografie-portal, 2017)

Jetzt Angebot für eine 24h Seniorenbetreuung anfordern

Nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf

Wir melden uns umgehend bei Ihnen

Ihr Ansprechpartner


Ihr Ansprechpartner
Eduard Esau

Information & Beratung
07152/33899- 138
info@sofiapflege.de

Ich freue mich auf Ihre Nachricht!

 

 


Sofiapflege GmbH & Co. KG
Berlinerstr. 31
71229 Leonberg

Stiftungwarentest