Für Familien Pflege Jobs

24h Demenzbetreuung - in Leonberg und der Region Stuttgart

Angehörige und die Herausforderungen der Demenzbetreuung

Angehörige, die ein Familienmitglied mit Demenz betreuen, übernehmen eine anspruchsvolle Aufgabe und leisten tagtäglich sehr viel für die Erkrankten. Die häusliche Betreuung eines Familienmitgliedes mit Demenz bringt Angehörige aber oft auch an ihre Grenzen.

Der Umgang mit Betroffenen wird besonders durch Orientierungsstörungen, die Veränderung von Wahrnehmung und die veränderte Selbstwahrnehmung beeinflusst und oft erschwert. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Orientierungsstörungen 

Demenzbetroffene haben zunehmend Schwierigkeiten, Uhrzeit, Tag oder Jahr zu erfassen. Mit neuen Umgebungen und Situationen sind sie oft überfordert. Auch vertraute Personen werden nicht mehr erkannt. Dies geht den pflegenden Angehörigen oft besonders nahe. 

Angehörige müssen in Fällen von Orientierungslosigkeit oft mit Erkrankten Personen umgehen, die mit Angst, Trauer, Wut oder auch Scham reagieren. 

 

 

Veränderung der Wahrnehmung

Bei Demenzerkrankten verändert sich im Laufe der Krankheit die Wahrnehmung der Umwelt. Dies führt dazu, dass die Realität von der Wahrnehmung vermehrt abweicht. 

So kann es sein, dass eine an Demenz erkrankte Frau Angst alleine zu Hause zu sein und sagte dort seinen menschen, die ihr etwas antun wollen. Pflegende Angehörige sehen aber keine weiteren Menschen. Auf solche Situationen richtig einzugehen und die Angst der erkrankten nicht noch zu vertiefen, bedarf es Einfühlungsvermögen und Verständnis für die Krankheit. 

Die Veränderung der Selbstwahrnehmung

Menschen mit Demenz leben immer mehr in der Vergangenheit. Sie erzählen nicht nur viel aus der Vergangenheit sondern erleben es auch und sagen z.B. sie müssten morgen zur Arbeit gehen. 

Diese reise zurück in die Vergangenheit kann bewirken, dass ich Betroffene jung und dynamisch fühlen oder auch Schreckliches noch einmal durchleben.

Dadurch können Ängste, Wut hervorkommen. Aktuelle Geschehnisse werden kaum wahrgenommen und schnell vergessen.

Wie sich pflegende Angehörige verhalten können

Bei Menschen mit Demenz müssen besonders einfühlsame, verständnisvolle Personen die Betreuung übernehmen.

Demenzerkrankte nehmen Emotionen genau wahr. Eine Person , die ungeduldig und verärgert ist, ruft in den Betroffenen oft auch Scham, Rückzug oder gar Wut aus. Daher ist es wichtig Demenzerkrankten Personen immer gelöst, offen und entspannt entgegen zu treten.

Im Umgang mit an Demenz erkrankten Personen sollten folgende Punkte berücksichtigt werden:

  • sich immer dem Menschen zu wenden, damit er gut hören kann und sie sieht
  • sich selbst auf die Personen einstellen, eher langsam und deutlich reden und in kurzen Sätzen reden
  • "Ja" und "Nein" Fragen verwenden und zeit zum Antworten lassen
  • kein Abfragen von Fakten
  • Aussagen wiederholen und nicht bei der Wiederholung abwandeln
  • nicht auf Fehler hinweisen oder die Personen kritisieren. Es bringt nichts über richtig oder falsch zu diskutieren.
  • Argumentationen oder gar Wut dem Erkrankten gegenüber zeigen, führt auch zu Wut
  • in einer starken Konfliktsituation eine klare Ansage machen und den Raum verlassen und nach wenigen Minuten zurückkehren
  • noch verhandene Fähigkeiten unterstützen und nutzen lassen
  • stets Ruhe und Sicherheit vermitteln

Professionelle Demenzbetreuung

Sollten Sie als pflegender Angehöriger Hilfe im Alltag bei der Demenzbetreuung benötigen oder mal eine Auszeit brauchen, können Sie sich immer gerne an die Sofiapflege wenden. Wir vermitteln geschultes Personal für eine geduldige, verständnisvollen und einfühlsame Demenzbetreuung.

 

 

Welche Aufgaben übernimmt die Pflegekraft bei Demenzbetreuung?

  • Nachtwachen
  • Rufbereitschaft
  • Körperpflege
  • Mahlzeiten zubereiten und Hilfe bei der Nahrungsaufnahme
  • Aktivierende Pflege (zum Beispiel Spaziergänge, Gesellschaftsspiele, Singen)
  • Hilfe beim Aufstehen und Schlafen gehen
  • Gestaltung des Alltags

Bei der Auswahl einer Betreuungskraft ist es uns besonders wichtig, dass die Pflegekraft bereits Erfahrung im Umgang mit einem Demenzpatienten hat. So ist es für Sie als Angehörigen wieder möglich durchzuatmen und das eigene Leben nicht zu vernachlässigen.
Gerne beraten wir Sie unverbindlich und ausführlich in unserem Büro in Leonberg oder direkt bei Ihnen zu Hause. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Weitere Informationen zum Thema Demenz finden Sie in unserem Pflegeratgeber.

 

 

© Sofiapflege GmbH